Willkommen auf der Homepage der Feuerwehr Längenfeld!

 

Was gibt es Neues :



Abschnittsübung in Vent

Den heutigen Nachmittag, am Samstag den 6.Oktober, wurde uns einiges an Action und Spannung geboten. Die Feuerwehr Vent lud uns zur Abschnittsübung in ihr Einsatzgebiet.

Rund 85 Mann des hinteren Abschnitts konnten ihr Geschick an 5 verschiedenen Szenarien beüben.  So galt es auch für uns einen Verkehrsunfall, Stromunfall, Brandmeldealarm und Holzunfall abzuarbeiten. 

Auf diesem Wege möchten wir uns bei der Feuerwehr Vent nochmals für die gelungene Vorbereitungsarbeit sowie der Verpflegung nach der Übung bedanken.

Unterstüzungseinsatz in Niederthai

Heute um 6:00 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehren des vorderen Ötztals in Niederthai alarmiert.

Aufgrund einer Suchaktion versuchten wir gemeinsam mit den Feuerwehren Sautens, Oetz, Oetzerau, Tumpen, Umhausen und Niederthai den Zulauf zum Stuibenfall abzupumpen um so den Wasserfluss zu reduzieren.

 

Nach gut eineinhalb Stunden konnten wir wieder in unser Einsatzzentrum einrücken.


Gesamtübung September

Am Donnerstag den 6. September fand unsere monatliche Gesamtübung statt. Diesmal galt es zwei Szenarien im Weiler Dorf abzuarbeiten.

Station 1 war ein gemeldeter Kellerbrand in einer Tischlerei. Die Aufgabe des Atemschutztrupps bestand in der Menschenrettung sowie der Brandbekämpfung.

Bei der 2. Station wurde eine Person in Notlage angenommen. Eine verunfallte Person musste aus einem Schacht befreit werden. Nach gut 1,5 Stunden konnten wir die Übung beenden und zum gemütlichen Teil übergehen.


Brand Elektrogerät

Am 13. August um 11:22 Uhr wurden wir heute zu einem außer Kontrolle geratenen Aggregat in Astlehn alarmiert. Das Aggregat befand sich unterhalb eines Stadels und drohte zu brennen, da es sich nicht mehr ausschalten ließ.

Beim Eintreffen konnte man bereits eine starke Verrauchung wahrnehmen, die Nachbarn hatten mittlerweile schon eine Löschleitung vom nächstgelegenen Hydrant aufgebaut um das Aggregat zu kühlen.  Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr konnte schließlich die Dieselleitung des Stromerzeugers kappen.

Somit konnte durch das rasche Eingreifen der Anwohner sowie der Feuerwehr Schlimmeres verhindert werden.


Bewerbssaison 2018

Für die Feuerwehr Längenfeld ist die Bewerbssaison nun zu Ende, und wir haben eine Erfolgreiche Bilanz vorzuweisen.

Mit vier Gruppen sind wir in diesem Bewerbsjahr unterwegs gewesen. Die Gruppe, Längenfeld 1, Längenfeld 2, Längenfeld 3 und Längenfeld / Gries 1 sind in Bronze, Silber und bei einigen Nasswettbewerben, gestartet.

 

 

Längenfeld 1

 

 

Vorbereitungswettbewerb in Huben Bronze A, Leistungsklasse

 

Landesfeuerwehrwettbewerb Polling Bronze A, Leistungsklasse

38,47, 10 Fehler, Platz 13

 

Teilnahme am Firecup

1. Runde gegen Ainet d. Olten

36,53, 10 Fehler – AUFSTIEG in die nächste Runde

2. Runde gegen Sillian

42,95, 10 Fehler – AUSGESCHIEDEN

 

 

Bezirksnassleistungswettbewerb Bezirk Landeck in Zams Gäste A,

47,61, 5 Fehler, 3. Platz

 

Abschnittsnasswettbewerb in Ötzterau Gäste A,

42,87, 0 Fehler, 1. Platz

 

Bezirksnassleistungswettbewerb Bezirk Imst in Mötz Bezirk A,

46,00, 10 Fehler, 3. Platz

 

Teilnahme am Parallefinale

1. Runde gegen Tarrenz 3

42,38, 0 Fehler – AUFSTIEG in die nächste Runde

2. Runde gegen Stams

43,85, 10 Fehler – AUFSTIEG INS FINALE

Finale gegen Niederthai 3

42,06, 0 Fehler – SIEGER

 

Bezirksnassleistungswettbewerb Bezirk Innsbruck-Land in Gschnitz

Gäste A,

46,72, 0 Fehler, 4.Platz

 

Längenfeld 2

 

 

Landesfeuerwehrwettbewerb Polling Bronze A Allgemeine Klasse

58,22, 10 Fehler, Platz 35

 

Bezirksnassleistungswettbewerb Bezirk Imst in Mötz Bezirk A,

63,79, 10 Fehler, 10. Platz

 

Längenfeld 3

 

 

Vorbereitungswettbewerb in Huben Bronze A, Allgemeine Klasse

Silber A, Allgemeine Klasse

 

Landesfeuerwehrwettbewerb Polling Bronze A, Allgemeine Klasse

60,63, 0 Fehler, Platz 12

Silber A, Allgemeine Klasse

86,73, 20 Fehler, Platz 15

 

Bezirksnassleistungswettbewerb Bezirk Imst in Mötz Bezirk A,

69,61, 5 Fehler, 11. Platz

 

 

 

Längenfeld / Gries 1

 

 

Vorbereitungswettbewerb in Huben Bronze A, Leistungsklasse

Silber A, Leistungsklasse

 

Landesfeuerwehrwettbewerb Polling Bronze A, Leistungsklasse

36,24, 0 Fehler, Platz 5

Silber A, Leistungsklasse

45,31, 10 Fehler, Platz 12

 

Abschnittswettbewerb in Leins Bronze A, Gäste

43,00, 10 Fehler, 3. Platz

 

 

Bezirksnassleistungswettbewerb Bezirk Imst in Mötz Bezirk A,

 

Leider hatten wir etwas Pech, und das doppelt. Wir haben auf Grund eines technischen Fehlers ( keine Dosen auf den Spritzwänden ), unseren ersten Angriff abgebrochen, und unter Protest, einen Zweiten gemacht, wobei wir dann einen Schlauchplatzer im zweiten B hatten. Somit haben wir diesen Bewerb mit einer Doppelnull abgeschlossen!

Aber das Fest war trotzdem!

 

 

Allen Gruppen die besten Gratulationen für die erbrachten Leistungen un d alles Gute in der kommenden Bewerbssaison.

KAT Seminar im Ötztal

Mehrere verletzte Personen nach Steinschlag im Recyclinghof Längenfeld

 

......so lautete letztes Wochenende die Übungsannahme bei der Landesrettungsübung in Längenfeld. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus allen Teilen Tirols konnten wir diese Großschadenslage abarbeiten. Die große Anzahl an Verletzten stellte für uns eine nicht alltägliche Übung dar und war somit eine gute Weiterbildungsmöglichkeit.

Brand Almhütte Dachstuhl

Pünktlich zur Mittagszeit wurden wir gemeinsam mit dem Löschzug Gries heute, am 8. Juni um 12:05 Uhr mit der Meldung Brand Almhütte Dachstuhl Sulztalalm alarmiert.

 

Bereits auf der Anfahrt konnte uns jedoch seitens des Einsatzleiters Florian Schöpf ,Zugskommandant von Gries, Entwarnung gegeben werden. Bei Flämmarbeiten am Dach kam es zu einem Brand am Dachstuhl, welcher, jedoch rasch mit einem Feuerlöscher durch die Flämmer abgelöscht werden konnte.

Nachdem wir Nachschau mit der Wärmebildkamera gehalten hatten, konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

 


Großer Tag für die Gemeinde Längenfeld

Heute am 12.Mai konnten wir feierlich unser neues Einsatzzentrum einweihen. Mit zahlreichen Ehrengästen und neugirigen Besuchern konnten wir heute unser neues Zuhause offiziell einweihen.
 
Nach dem feierlichen Festakt konnten wir zum gemütlichen Teil übertreten und den Tag in vollen Zügen genießen.

Einweihung Einsatzzentrum

Am Samstag den 12.Mai findet die festliche Einweihung unseres Einsatzzentrum statt.
Ab 9:30 Aufmarsch mit anschließender Messfeier und Einweihung.

Im Anschluss gemütliches Beisammensein für jedermann.
Für Speiss und Trank ist gesorgt.


Florianiprobe 2018

"Waldbrand durch einen Blitzeinschlag am Winklerberg" so lautete die Übungsannahme bei der diesjährigen Florianiübung.

Durch die Abgelegenheit des Weilers Winklerberg bestand die Aufgabe in dem Aufbau einer Relaisleitung mit zwei TS sowie der Brandbekämpfung mittels TLF. Die Relaisleitung ging von der Ötztaler Ache bei Winklen über ein steiles Waldstück hinauf auf den Winklerberg.

 

Zum Ausklang der Übung wurden wir von unserem Kantineur und seinem Gehilfe mit Gegrilltem verwöhnt.

 


Wassernotfall Ötztaler Ache


Am Sonntag Vormittag um 11:50 Uhr wurden wir zu einem angeblichen Wassernotfall alarmiert. Auf Höhe des sogenannten „Bär“, wurde ein herrenloses Kajak in der Ötztaler Ache gesichtet.

Am Einsatzort konnten wir das Kajak als schon bereits letztes Jahr gestrandetes, identifizieren. 

Da sich die Freiwillige Feuerwehr Rietz(Wasserdienst der Feuerwehr) schon auf Anfahrt befand, wurde seitens des Einsatzleiters die Bergung des Kajak veranlasst. Jedoch gestaltete sich die Bergung so schwierig, dass sie nach ca 2 Stunden ergebnislos abgebrochen wurde.


ÖFAST Test

Die Feuerwehr Längenfeld führte heute Abend erstmals den ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr Atemschutz Test) durch.
Der Leistungstest der innerhalb einer Sollzeit gemeistert werden muss ist für jeden Atemschutzgeräteträger verpflichtend.
Der Ausschuss unserer Feuerwehr startete heute mit dem Test, in den kommenden Wochen sollen die weiteren Geräteträger folgen.
Ein großer Dank gilt den Atemschutzbeauftragten Egon Reindl, Dominik Klotz sowie Joachim Schöpf


Fahrzeugbrand B186

Am 19. April um 18:25 Uhr wurden wir zu einem Fahrzeugbrand auf der B186, Höhe Ferdinandsbrücke alarmiert.

Bei einem Klein LKW kam es aus noch ungeklärter Ursache, im Bereich der Motorhaube, zu einem Brand. Das Feuer konnte jedoch schnell mittels Atemschutztrupp und HD Rohr gelöscht werden.

Somit konnten wir in kürzester Zeit wieder einrücken.

 


Kleiner Brand im Freien

Am Nachmittag des 17. Aprils wurden wir mittels Pageralarm zu einem kleinem Brand im Freien alarmiert. Zwischen Dorf und Längenfeld wurden auf einem Misthaufen Äste angezündet, aufgrund der gut sichtbaren Rauchentwicklung wurden wir alarmiert.

Nach wenigen Minuten konnte "Brand Aus" gegeben werden und wir konnten wieder in das Gerätehaus einrücken.


Technische Leistungsprüfung Silber und Bronze

Der Tag X ist gekommen heute am Samstag den 10 März konnte die Feuerwehr Längenfeld ihr, in zahlreichen Übungen angeeignetes Wissen unter Beweis stellen. 

 

Die Feuerwehr Längenfeld konnte heute erfolgreich die technischen Leistungsprüfung, Form A (Hydraulisches Rettungsgerät) in Bronze und Silber abschließen und ist damit, die erste Feuerwehr im Bezrik Imst die das Abzeichen in Silber ablegen konnte.

 

Bei der genannten Leistungsprüfung geht es darum, die Aufgaben einer technischen Hilfeleistung mit hydraulischem Rettungsgerät in einer definierten Sollzeit möglichst ohne Fehler zu absolvieren. Ein weiterer Bestandteil dieser Prüfung ist die Gerätekunde. Dabei müssen die Teilnehmer bei geschlossenen Rollos zeigen, wo sich die Geräte im Fahrzeug befinden. Für die beiden Gruppenkommandanten gilt es zusätzlich noch Fragen aus einem vordefinierten Fragenkatalog zu beantworten.

Die Leistungsüberprüfung in Silber unterscheidet sich darin, dass die einzelnen Positionen nicht fix vergeben sind sondern mittels Los entschieden werden.

 

Unter den zahlreichen Zuschauern befanden sich auch der Landesbewerbsleiter Stv. Ernst KUEN, Alt-Abschnittskommandant und Bezirksehrenmitglied Albin NÖSIG, Bezirkskommandant Hubert  FISCHER, die Abschnittskommandanten des Bezirks Imst  ( Roland Markart-Inntal, Adalbert Kathrein-Pitztal, Johann SCHÖPF, sowie der Kommandant von Umhausen, Edmund SCHÖPF.

Auch unser Feurwehrmitglied und Bürgermeister Stv. Johannes  AUER konnte unseren Mitgliedern zur bestanden Prüfung gratulieren.

 

Der Ausschuss möchte auf diesem Wege den Teilnehmern zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren.

 


Verkehrsunfall B186

Am Morgen des 25.Februars wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B186 Ötztal Straße alarmiert.Ein Fahrzeug kam aus ungeklärter Ursache von der Straße ab und blieb neben der Straße auf dem Dach liegen.

 

Die erste Meldung durch die Leitstelle Tirol um 07:16 Uhr, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, konnte bereits auf der Anfahrt storniert werden. Die Fahrzeuginsassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

 

Somit beschränkten sich unsere Aufgaben auf die Verkehrsabsicherung und Aufräumarbeiten.

 

 


Landesfeuerwehrskirennen in Gries

Ein ganz besonderer Tag geht zu Ende!

 

Heuer fand das jährlich stattfindende Landesfeuerwehrskirennen am 3. Februar in Gries statt.

Getreu dem Motto "Einmal Anders! Ein einfacher Hang für Jedermann!", luden wir jeden Feuerwehrkamerad/in ein mitzufahren und sein Skifahrerisches Können unter Beweis zu stellen...

 

Bei idealen Rennbedienungen konnte der Hauptverantwortliche HBM Florian Schöpf, 25 Jahre Zugskommandant des Löschzuges Gries, sage und schreibe 251 Teilnehmer von 37 verschiedenen Feuerwehren Tirols in Gries "Willkommen" heißen!

 

Für die Läufer ging es in zwei Durchgängen, durch den fordernden Parallelslalom um jede Hundertstel. Die jeweiligen Einzelzeiten wurden zusammengezählt und so konnten sich die besten 8 Teilnehmer aus 2 Läufen für die Finalläufe qualifizieren.

 

Die darauf folgenden Finalläufe versprachen einiges an Spannung, was sie schlussendlich auch hielten. Ein packendes Kopf an Kopf Rennen zwischen den Läufern bot sich den Zuschauern.

 

Die Ergebnislisten sind unten angeführt.

 

Einen besonderen Dank möchten wir hier nochmals den gesamten Helfer Team rund um Florian Schöpf aussprechen, denn nur mit den unzähligen helfenden Händen konnte diese Veranstaltung so reibungslos durchgeführt werden!

Auch dem  im 1. Durchgang gestürzten Feuerwehrkameraden möchten wir auf diesem Wege Gute Besserung wünschen!

 

 

Download
Team-Ergebnisliste (Alle).pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.7 KB
Download
GRIES HERREN RASTER.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.5 KB
Download
GRIES DAMEN RASTER.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.8 KB
Download
Ergebnisliste (nach Klasse).pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.2 KB
Download
Raster Herren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.8 KB
Download
Raster Damen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.6 KB

Jahreshauptversammlung der FF Längenfeld

Am 12. Jänner fand die Jahreshauptversammlung im Schulungssaal des Einsatzzentrums statt. HBI Tobias Praxmarer konnte neben den Ehrengästen und Vertretern der anderen Einsatzorganisationen, sowie der Gemeinde Längenfeld 105 Mitglieder der Feuerwehr begrüßen.

 

Nachdem ausführlichen Bericht des Kommandanten, bei dem angeführt wurde das wir im vergangenen Jahr 2017 bei 48 Einsätze, 90 Übungen und zahlreiche Tätigkeiten unseren Mann standen, folgte die Neuwahl des Kommandanten und Kommandanten Stellvertreter.

 

Bei der Wahl zum Kommandanten blieb alles wie beim alten und unser derzeitiger Kommandant Tobias Praxmarer konnte sich erneut durchsetzen.

 

Anders bei unserem derzeitigen Stellvertreter Thomas Prantl der nach 10 Jahren sein Amt aus privaten Grunde zurücklegte und nun die Position des Zugskommandantstellvertreter besetzt.

 

Somit stellte sich unser ehemaliger Stellvertreter (2005-2007) OBI Michael Bacher zur  Wahl des KommandantStellvertreters und konnte dieses Amt übernehmen.

 

Auch unser derzeitiger Kassier Stefan Nößig sowie der Schriftführer Fabio Raffl konnten in ihren Ämtern bestätigt werden.

 

Neben den zahlreichen Danksagungen der Ehrengäste konnten wir natürlich auch einige unserer Kameraden ehren:

 

 

Für 25 Jahre im Feuerwehrdienst wurden ausgezeichnet

 

Wolfgang Schöpf

Patrick Auer

Bruno Plattner

Hans-Peter Plattner

Dietmar Auer

 

Für 40 Jahre im Feuerwehrdienst wurden ausgezeichnet

 

Ignaz Gstrein

Ewald Maurer

Martin Tamerl

Franz Josef Praxmarer

Gerold Frank

Wilfried Plattner

 

Für 50 Jahre im Feuerwehrdienst wurden ausgezeichnet

 

Erwin Reindl

 

Für 70 Jahre im Feuerwehrdienst wurden ausgzeichnet

 

Konrad Gstrein

 

Verdienstabzeichen in Bronze des Bezirks Imst

 

Hans Seebacher